Kalenderblatt – Oktober 2009

Bereits 2006 beauftragte die Stadt Münster die Unernehmensberatungsfirma Rödl und Partner einen Sparplan für den städtischen Haushalt auf zu stellen. Die darauf folgenden Sparpläne sahen vor 30 Mio Euro ein zu sparen, den Großteil davon im sozialen Bereich. Es gab ein breites Bündnis „münster solidarisch“ von betroffenen Gruppen, Vereinen und Unterstützer_innen, die sich gegen die unsoziale Sparpolitik zur Wehr setzten. Leider hat die Stadt trotz allem Protest die massiven Kürzungen vollzogen, was für einige das Aus für ihre Arbeit bedeutete.
Eins der ersten betroffenen Projekte war das MASY, ein Sleep-In für Mädchen und junge Frauen bis 27. Das MASY war da für Mädchen/Frauen, deren Lebensraum die Straße war, die zu Hause nicht mehr sein konnten oder zwischen festem Wohnsitz/Familie und Szene pendelten. Sie hatten dort eine Grundversorgung, einen Rückzugsraum aus dem harten Alltag und ein umfangreiches Beratungsangebot. Mittlerweile gibt es ein neues Sleep-In der Diakonie, allerdings mit stark eingeschränktem Angebot (bspw. nur noch für Mädchen/Frauen unter 21) und zudem in dem selben Haus wie das Jungen Sleep-In.

Dieser Beitrag wurde unter Kalender 2009 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.