Kalenderblatt – Mai 2009

In vielen größeren Städten der Bundesrepublik Deutschland, sind gerade die Hafenviertel von Gentrifizierung betroffen. Gentrifizierung heißt, dass ein bestimmtes Stadtviertel aufgewertet werden soll, in dem nicht nur renoviert wird, sondern auch ganz bewusst renommiertere Bevölkerungsgruppen angesprochen und weniger renommierte ausgeschlossen werden sollen. Auch das Hafenufer des Dortmund-Ems-Kanals hinter dem Münsteraner Hauptbahnhof stellt hier keine Ausnahme dar. Durch die Ansiedlung teurerer Kneipen, Cafés und Clubs, ist der ehemalige Arbeitsort der Unterschicht zum Freizeitspaß für Münteranerinnen und Münsteraner worden, die sich ihr Wochenende was kosten lassen wollen.
Aber die Umwälzung des Gebiets ist noch nicht abgeschlossen. Während HartzIV-Empfänger_innen, Geringverdiener_innen und andere benachteiligte Gruppen immer mehr aus dem Stadtbild des Münsteraner Innenstadtbereichs verdrängt werden, ist für den Hafen die Ansiedlung weiterer, teurer Luxushäuser mit Blick auf den Hafen und der Bau eines Nobelhotels, das voraussichtlich keine „unerwünschten“ Besucher_innen in seiner Umgebung mehr dulden wird, geplant.

Dieser Beitrag wurde unter Freiräume, Kalender 2009 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.