[update] Demo gegen Polizeigewalt in Frankfurt am Main und der Türkei

Demo Start am Schlossplatz
Demo Start am Schlossplatz

Rund 100 Menschen liefen am Montag, den 03.06. unangemeldet unter dem Motto „Polizeigewalt stoppen!“ durch Münster. Anlass war die Repression am vergangenen Samstag gegen die Blockupy-Aktivist*innen in Frankfurt am Main, die teilweise über 9 Stunden in Polizeikesseln festgehalten und immer wieder von der Polizei mit Pfefferspray und Schlagstöcken angegriffen wurden. Sänitäter*innen sprechen von mindestens 200 Verletzten darunter auch einige Schwerverletzte.. Ebenso solidarisierten sich die Demonstrant*innen mit den türkischen Aktivist*innen, die gerade überall in der Türkei massive Repression und Gewalt erfahren.

Demo vor dem türkischen Konsulat
Demo vor dem türkischen Konsulat

Die Demonstration startete am Schlossplatz, ging über die Münzstraße und den Breul zum türkischen Konsulat und von dort aus weiter über die Gartenstraße und den Ring zum Polizeipräsidium. Die Polizei war beim Startpunkt überhaupt nicht zu sehen, kam dann mit einer Motorradstreife und irgendwann mit Streifenwagen angefahren. Auf der Gartenstraße stoppte sie mit insgesamt 8 Autos die Demonstration. Nach einer kurzen Diskussion konnte die gewünschte Route allerdings ohne Probleme weitergehen und die Polizei nahm lediglich ihre Aufgabe der Verkehrssicherung wahr.

Neben Parolen gab es über ein Megafon kurze Durchsagen an Passant*innen und eine Sambagruppe, die die Demo begleitete. Insgesamt konnte an dem Abend ein kraftvolles Zeichen gegen Repression gesetzt werden.

[update] Wie die Lokalzeitungen MZ und WN berichten kam es im Rahmen der Demo auch zu einem Farbbeutelwurf gegen das Konsulat.

weitere Fotos gibts wenn ihr auf „mehr“ klickt

Münzstraße
Münzstraße
Poliizei stoppt Demo in der Gartenstraße
Poliizei stoppt Demo in der Gartenstraße
Polizist mit Pfefferspray
Polizist mit Pfefferspray
Demo vor der Polizeiwache
Demo vor der Polizeiwache
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar